zur Übersicht vor

Candy - Australian Shepherd

Candy
Candy
Candy

Geboren: ca. 2017/18
im Tierheim seit: 30.04.2022
weiblich

Candy irrte voller Panik mehr als 14 Tage im Landkreis umher. Alle Fangversuche scheiterten, weil sie panisch die Flucht ergriff. Sie ist extrem ängstlich gegenüber Manschen und bei jeder kleinen Veränderung und neuen Situation. Schließlich versteckte sie sich in einem Rohr und konte dort geborgen und ins Tierheim gebracht werden.

Candy war in einem extrem schlechten Zustand: bis auf die Haut verfilzt, im Fell hatten sich Unmengen an Zecken, Ästchen, Schmutz und sogar Schnecken festgesetzt.

Candy ist zwar gechipt, aber nirgends regestriert, so dass ihre Besitzer nicht gefunden werden konnten. Auf Grund ihrer Zähne wird Candy auf ca. 4-5 Jahre geschätzt.

Aufgrund ihrer Angst kommen wir bei Candy nur in kleinen Schritten voran. Wenn sie jemanden als Bezugsperson akzeptiert hat, ist sie sehr Menschenbezogen. Sobald diese Person aber den Raum verlässt, kehrt die Panik zurück. Grundkommandos kennt sie logischerweise noch nicht. Allerdings ist sie stubenrein.

Das ideale Zuhause könnte so aussehen: Haus mit Garten oder eine große geräumige Wohnung allerdings in sehr, sehr ruhiger Lage. Falls ein Garten vorhanden ist, muss er ausbruchssicher sein, da sie zu flüchten versucht. Keinesfalls kleine oder laute Kinder.

Die künftigen Halter müssten sein: sehr, sehr geduldig, keine Hundeanfänger, da sie ein Angsthund ist und unbedingt bereit, mit einer Hundeschule oder Hundetrainer zusammen zu arbeiten.

zur Übersicht vor

Kastrationsaktion

Helfen Sie mit gegen das Katzenelend.

mehr

Dies & Das

Ratgeber zu Tierhaltung und Tierschutzthemen:

mehr

Spenden und Helfen

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung

mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden: