Bitte beachten:  Tiervermittlung mit vorheriger Anmeldung möglich.

zurück zur Übersicht vor

Ace - American Staffordshire

Ace
Ace
Ace
Ace
* Ace freut sich über Tierpaten *

Geboren: 01.05.2021
im Tierheim seit: 13.06.2021
männlich

Unser Jungspund Ace ist leider eines unserer großen Sorgenkinder.

Der American Staffordshire Rüde  stammte ursprünglich aus einem illegalen Tiertransport aus Bulgarien und  wurde beschlagnahmt und quarantänisiert, da er viel zu jung und ohne Tollwutimpfschutz über die Grenze transportiert worden war. Zudem ist die Einfuhr von Hunden seiner Rasse generell verboten und die Haltung in Bayern nicht erlaubt.

Ace hatte in Thüringen bereits ein tolles Zuhause gefunden, aber leider kam es nach einigen Wochen zu Problemen, die letztlich dazu führten, dass er zurück zu uns ins Tierheim kam. Die nachfolgende Beschreibung stammt aus den Beobachtungen seines Aufenthaltes in der thüringer Familie.

Ace ist ein freundlicher, Menschen sehr zugetaner Hund. Es gab nie Auffälligkeiten im Haus, bei Spaziergängen, Besuchern und auch Fremden ist er immer nett. Ace mag alle Menschen, auch wenn er seine Freude und Aufregung bei Begegnungen groß ist, ist diese mit Ruhe und Leine gut zu händeln. Ace kennt Kinder (3 und 8 Jahre), bei denen er sich ebenfalls stürmisch, aber immer freundlich verhielt. Sie sollten also eher standfest und etwas größer sein.

Schnelle Bewegungen (Radfahrer, Jogger) machen ihn nervös, da er sehr reizempfänglich ist. Er lässt sich aber gut ablenken. Ace läuft gut an der Leine/Schleppleine, wenn er klare körperliche Signale bekommt. An der Leine geht er bei Hundebegegnungen zwar stürmisch hoch, jedoch auch das immer freundlich. Er ging mit ihm bekannten Hunden Herdenschutzhund, Yorki) frei spazieren. Ace kennt einige Grundkommandos und apportiert auch gern Gegenstände. Er muss unbedingt weiter Ruhe lernen.

Katzen und Kleintiere dürfen auf keinen Fall im Umfeld leben oder erreichbar sein. Er hat sie leider zum Fressen gern.

Ace kann, wenn er gut ausgelastet ist, 2-3 Stunden allein bleiben. Er ist kein Kläffer, ist stubenrein und meldet sich auch. Manchmal zeigte er noch Markierverhalten.

Ace wiegt derzeit 30,3 kg und misst 57 cm.

Derzeit tendieren wir dazu, dass Ace lieber Einzelhund sein sollte. Mit dem bereits im Haushalt lebenden Rüden kam es nach einiger Zeit zu Aggressionen mit Verletzungsabsicht. Selbst bei kastrierten Hündinnen zeigte er ein gesteigertes Sexualverhalten. Im Juni wurde ihm ein Kastrationschip für ein halbes Jahr gesetzt. Es muss beobachtet werden, ob und wie sich sein Verhalten aufgrund des Kastrationschips ändert.

Ace ist sehr gern im Freien, deshalb wäre ein Zuhause mit gesichertem Garten für ihn ein Traum. Wo sind die hundeerfahrenen Menschen, die mit der Rasse und auch mit seinem manchmal präsenten Dickschädel zurechtkommen? Und die bereit sind, geduldig mit ihm zu arbeiten und auch die Einbeziehung einer guten Hundeschule nicht scheuen.

Aufgrund der Landeshundeverordnung darf Ace nicht in Bayern vermittelt werden. Gesucht werden verantwortungsbewusste und mit der Rasse erfahrene Hundeliebhaber aus Regionen, wo die Haltung erlaubt ist. Interessenten an Ace melden sich bitte ausschließlich per E-Mail und übersenden im Vorfeld die Selbstauskunft.

https://quellenhof-passbrunn.de/media/downloads/TH_Selbstauskunft.pdf

zurück zur Übersicht vor

Kastrationsaktion

Helfen Sie mit gegen das Katzenelend.

mehr

Dies & Das

Ratgeber zu Tierhaltung und Tierschutzthemen:

mehr

Spenden und Helfen

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung

mehr

Bleiben Sie auf dem Laufenden: